Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein

Gyoza: Rezept für japanisch gefüllte Teigtaschen

45 Min.

Mittelschwer

Beilage


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


  • 1

    Knoblauchzehe, fein gehackt

  • 20

    Gyoza-Teigblätter (TK aus dem Asia-Laden)

  • Pflanzenöl, etwas Sesamöl zum Braten

  • 4 Blätter

    Spitzkohl (alternativ Weißkohl)

  • 50 g

    Nira (chin. Schnittlauch), fein gehackt

  • 1 El

    Speisestärke

  • 150 g

    Schweinefleisch

  • 1 El

    Sojasauce

  • 2 Tl

    Sesamöl

  • 2 Tl

    Wasser

  • 2 Tl

    Wasser

  • Für den Dip

  • Chiliöl, nach Belieben

  • 1 El

    Sojasauce

  • 4 Tl

    Reisessig, nach Belieben

Angaben pro Portion


  • 0

    Kilokalorien

  • 0

    Kohlenhydrate

  • 0

    Eiweiß

  • 0

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Gyozablätter auftauen lassen, vorsichtig 20 Stück vom Stapel trennen.

  • 2

    Kohlblätter von den harten Stielteilen befreien, kurz blanchieren, kalt abschrecken und sehr fein hacken. Kohl mit der Hand ausdrücken, so dass die Blätter möglichst alle Flüssigkeit verlieren. Mit Nira und Knoblauch mischen.

  • 3

    Fleisch in eine saubere Schüssel geben, Sojasauce, Sesamöl und Wasser hinzufügen und alles gut durchmischen. Kohl-Nira-Knoblauch-Mischung dazu geben, noch einmal alles mischen – am besten mit den Händen.

  • 4

    Auf jedes Gyoza-Teigblatt 1 Tl Füllung geben. Mit dem angefeuchteten Finger halb um den Rand des Teigblattes fahren, das Blatt um die Füllung klappen und die Ränder fest aneinander drücken. Die Gyoza sehen hübscher aus und halten besser, wenn man die Ränder nun in Falten legt und die Falten gut zusammendrückt.

  • 5

    Eine beschichtete Pfanne bei hoher Flamme erhitzen. (Am besten man verwendet eine Pfanne, zu der man einen passenden Glasdeckel besitzt – man benötigt den Deckel im nächsten Schritt.) Wenn die Pfanne heiß ist, etwas Pflanzenöl und einige Tropfen Sesamöl (für ein schön nussiges Aroma) hineingeben und die Flamme auf mittlere Hitze runterdrehen. (Da Sesamöl schnell verbrennt, muss man sehr vorsichtig mit der Hitzezufuhr sein). Sofort Gyoza-Taschen in die Pfanne geben und solange braten, bis ihre Unterseite goldbraun und knusprig ist.

  • 6

    1 Tasse Wasser in die Pfanne geben (die Pfanne muss dabei heiß genug sein, so dass es zischt und sofort heißer Dampf aufsteigt. Damit der Dampf nicht entflieht, sofort die Pfanne mit dem gut schließenden Deckel abdecken (Vorsicht, denn das heiße Wasser kann spritzen). Gyoza in der geschlossenen Pfanne so lange dämpfen, bis fast keine Flüssigkeit mehr übrig ist. Deckel abnehmen, Flamme runterdrehen und die Gyoza weiterbraten, bis sie trocken und wieder knusprig sind.

  • 7

    In der Zwischenzeit den Dip anrühren. Gyoza vorsichtig mit einem Holzwender aus der Pfanne heben und heiß mit dem sauer-pikanten Dip servieren.

  • 8

    Alternativ kann man die Gyoza wie Wan Tan dämpfen oder in heißer Brühe garziehen lassen.



Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Gyoza: Rezept für japanisch gefüllte Teigtaschen"


  • 1

    Knoblauchzehe, fein gehackt

  • 20

    Gyoza-Teigblätter (TK aus dem Asia-Laden)

  • Pflanzenöl, etwas Sesamöl zum Braten

  • 4 Blätter

    Spitzkohl (alternativ Weißkohl)

  • 50 g

    Nira (chin. Schnittlauch), fein gehackt

  • 1 El

    Speisestärke

  • 150 g

    Schweinefleisch

  • 1 El

    Sojasauce

  • 2 Tl

    Sesamöl

  • 2 Tl

    Wasser

  • 2 Tl

    Wasser

  • Für den Dip

  • Chiliöl, nach Belieben

  • 1 El

    Sojasauce

  • 4 Tl

    Reisessig, nach Belieben

Angaben pro Portion


  • 0

    Kilokalorien

  • 0

    Kohlenhydrate

  • 0

    Eiweiß

  • 0

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>