Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
New Africa / Adobe Stock

Espresso-Pralinen Rezept

40 Min.

Mittelschwer

Kochen


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


48

Portionen


  • Überzug/Glasur:

  • Goldpuder zum Verzieren

  • 250 g

    Zartbitterkuvertüre

  • Pralinenmasse:

  • 3 El

    Anislikör (z. B. Sambuca)

  • 0.25 Tl

    Kardamom, gemahlen

  • 3 Tl

    Instant-Espressopulver

  • 250 g

    Zartbitterkuvertüre

  • 100 g

    Vollmilchkuvertüre

  • 150 ml

    Schlagsahne

  • 50 g

    Butter, zimmerwarm

Angaben pro Portion


  • 67

    Kilokalorien

  • 7 g

    Kohlenhydrate

  • 1 g

    Eiweiß

  • 4 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Zartbitter-Kuvertüre und Vollmilch-Kuvertüre fein hacken und in einem großen Schlagkessel im warmen Wasserbad schmelzen. Schlagsahne aufkochen und mit der Kuvertüremischung verrühren. Abkühlen, aber nicht fest werden lassen. Butter mit den Quirlen des Handrührers cremig-dicklich aufschlagen. Mit der Kuvertürecreme verrühren. Anislikör leicht erwärmen, Kardamom und Espressopulver darin auflösen. Mit der Pralinenmasse verrühren. Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form (20x15 cm) füllen und glatt streichen. Zugedeckt über Nacht kalt stellen.

  • 2

    Pralinenmasse mit einem Messer vom Formrand lösen, aus der Form nehmen. Mit einem in warmes Wasser getauchten Messer in 48 Quadrate à 2,5 cm schneiden. 1 Stunde kalt stellen.

  • 3

    Zartbitter-Kuvertüre für den Überzug temperieren: Kuvertüre fein hacken. Die Hälfte der Kuvertüre im warmen Wasserbad schmelzen, bis sie 34 Grad warm ist. Dann die restliche Kuvertüre unter Rühren zugeben und auf nur 32 Grad erwärmen.

  • 4

    Das Messen gelingt am besten mit einem Digital-Thermometer. Wer keins hat, macht den "Lippentest": Mit einer Palette oder einem Löffel etwas Kuvertüre auf die Oberlippe tupfen. Ist sie etwas kühler als unsere gefühlte Körpertemperatur, ist sie richtig temperiert. Es darf kein Wasser an die Kuvertüre gelangen, sie wird sonst stumpf und klumpig.

  • 5

    Pralinen nacheinander mit einer Pralinengabel in die Kuvertüre tauchen. Am Gefäßrand abstreichen, auf Backpapier setzen und die Kuvertüre an einem kühlen Ort fest werden lassen. Goldpuder mit einem Pinsel auf den Pralinen verteilen.



Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Espresso-Pralinen Rezept"


48

Portionen


  • Überzug/Glasur:

  • Goldpuder zum Verzieren

  • 250 g

    Zartbitterkuvertüre

  • Pralinenmasse:

  • 3 El

    Anislikör (z. B. Sambuca)

  • 0.25 Tl

    Kardamom, gemahlen

  • 3 Tl

    Instant-Espressopulver

  • 250 g

    Zartbitterkuvertüre

  • 100 g

    Vollmilchkuvertüre

  • 150 ml

    Schlagsahne

  • 50 g

    Butter, zimmerwarm

Angaben pro Portion


  • 67

    Kilokalorien

  • 7 g

    Kohlenhydrate

  • 1 g

    Eiweiß

  • 4 g

    Fett

/>