Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Wolfgang Kowall

Kalbsragout mit gepökelter Kalbszunge Rezept

210 Min.

Mittelschwer

Blanchieren


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


4

Portionen


  • Ragout

  • 2

    Zwiebel

  • Salz

  • 2

    Lorbeerblatt

  • 10

    Pfefferkorn

  • Pfeffer

  • 400 g

    Kalbszunge (leicht gepökelt, beim Schlachter vorbestellen)

  • 30 g

    getrocknete Spitzmorcheln

  • 800 g

    Kalbfleisch (Keule)

  • 300 g

    Schalotte, klein

  • 5 Stiele

    Thymian

  • 2 El

    Butterschmalz

  • 150 ml

    weißer Portwein

  • 20 g

    Mehl

  • 20 g

    Butter, weich

  • Spinatnocken

  • Salz

  • 2

    Ei, Kl. M

  • Pfeffer

  • Muskat

  • 500 g

    Blattspinat

  • 300 g

    Kastenweißbrot (vom Vortag)

  • 100 ml

    Milch, lauwarm

  • 20 g

    Mehl

Angaben pro Portion


  • 853

    Kilokalorien

  • 53 g

    Kohlenhydrate

  • 78 g

    Eiweiß

  • 34 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Für das Ragout die Zwiebeln halbieren und mit den Schnittflächen in einer trockenen Pfanne hellbraun rösten. In einem großen Topf 3 l Salzwasser aufkochen. Die Kalbszungehineingeben, Zwiebeln, Lorbeer und Pfefferzugeben. Zunge bei milder Hitze im halbgeschlossenem Topf 2 1/2-3 Stunden kochen(das Fleisch ist gar, wenn sich ein Holzspießchenohne Wiederstand hineinstechen lässt).

  • 2

    Inzwischen die Morcheln mit 250 ml lauwarmemWasser bedecken und 30 Minuten einweichen. Das Kalbfleisch von dicken Sehnen befreien und in 1 1/2 cm große Würfel schneiden. Schalotten halbieren. Thymianblättchen von den Stielen zupfen. Morcheln in ein Sieb geben und das Wasser auffangen. Morcheln mehrmals gründlich waschen und abtropfen lassen, das Morchelwasser durch ein feines Sieb filtern.

  • 3

    Für die Nocken den Spinat putzen undgründlich waschen, in reichlich kochendemSalzwasser blanchieren und sofort in Eiswasserabschrecken. Den Spinat gut ausdrücken und fein hacken.

  • 4

    Das Weißbrot entrinden, in 1 cm große Würfel schneiden, auf einem Backblech imvorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten bei 100 Grad (Gas 1,Umluft nicht empfehlenswert) trocknen lassen.Die Brotwürfel in eine Schüssel geben, mit der Milch übergiessen und 10 Minuten quellen lassen. Eier und Mehl verquirlen und mit dem Spinat unter die Brotmischung rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  • 5

    Die Zunge aus der Brühe nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Lederhaut, Fett,Sehnen und Knorpel entfernen, Brühe beiseitestellen.

  • 6

    Butterschmalz in einem Bräter zerlassen, die Fleischwürfel portionsweise kräftig darinanbraten. Schalotten zugeben und goldbraunanbraten. Mit Portwein ablöschen und auf dieHälfte einkochen. 700 ml von der Kalbsbrühemit Morcheln, Morchelwasser und Thymian zum Fleisch geben. Alles zugedeckt bei milder Hitze 15-20 Minuten kochen.

  • 7

    Mehl und Butter verkneten, kalt stellen. DieKalbszunge in 1 1/2 cm große Würfel schneiden.Mehlbutter in Flöckchen in das Ragout rühren und aufkochen. Zunge zugeben und im Ragout erwärmen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • 8

    Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.Mithilfe von 2 Esslöffeln aus der Spinatmasse16 Nocken formen. Nocken in das kochendeWasser geben und bei mittlerer Hitze 7-8 Minuten gar ziehen lassen (das Wassersoll nicht mehr kochen). Nocken mit einerSchaumkelle herausheben, abtropfen lassenund zum Kalbsragout servieren.



Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Kalbsragout mit gepökelter Kalbszunge Rezept"


4

Portionen


  • Ragout

  • 2

    Zwiebel

  • Salz

  • 2

    Lorbeerblatt

  • 10

    Pfefferkorn

  • Pfeffer

  • 400 g

    Kalbszunge (leicht gepökelt, beim Schlachter vorbestellen)

  • 30 g

    getrocknete Spitzmorcheln

  • 800 g

    Kalbfleisch (Keule)

  • 300 g

    Schalotte, klein

  • 5 Stiele

    Thymian

  • 2 El

    Butterschmalz

  • 150 ml

    weißer Portwein

  • 20 g

    Mehl

  • 20 g

    Butter, weich

  • Spinatnocken

  • Salz

  • 2

    Ei, Kl. M

  • Pfeffer

  • Muskat

  • 500 g

    Blattspinat

  • 300 g

    Kastenweißbrot (vom Vortag)

  • 100 ml

    Milch, lauwarm

  • 20 g

    Mehl

Angaben pro Portion


  • 853

    Kilokalorien

  • 53 g

    Kohlenhydrate

  • 78 g

    Eiweiß

  • 34 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>