Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Julia Hoersch

Rehkeule mit Koriander Rezept

30 Min.

Einfach

Braten


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


8

Portionen


  • 1

    Rehkeule, 2 kg

  • Meersalz, grob

  • 1

    Lorbeerblatt

  • Außerdem

  • Alufolie

  • 2 Tl

    Koriandersaat

  • 1 Tl

    schwarze Pfefferkörner

  • 500 g

    Schmorgemüse, Zwiebeln, Sellerie, Möhren

  • 4 El

    Öl

  • 1 El

    Butter

  • 2 Tl

    Tomatenmark

  • 500 ml

    Rotwein

  • 500 ml

    Wildfond

  • 1 Tl

    Bio-Zitronenschale, fein abgerieben

  • 3 El

    Honig, mild

  • 1 El

    Speisestärke

Angaben pro Portion


  • 326

    Kilokalorien

  • 16 g

    Kohlenhydrate

  • 43 g

    Eiweiß

  • 9 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Koriander und Pfeffer im Mörser grob zerstoßen. Schmorgemüse putzen, schälen, grob würfeln. Die Rehkeule parieren, d. h. Fett und Sehnen entfernen. Dann die Keule mit 1 Tl der Gewürzmischung rundum einreiben. Mit Salz würzen.

  • 2

    Öl und Butter in einem Bräter erhitzen, die Keule darin anbraten. Aus dem Bräter nehmen. Gemüse zugeben und darin rösten. Tomatenmark einrühren, mit der Hälfte des Rotweins ablöschen und vollständig einkochen lassen. Restlichen Rotwein zugeben und einkochen lassen. Mit Wildfond auffüllen. Lorbeer zugeben, die Keule in den Bräter legen und zugedeckt im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad (Gas 2, Umluft 160 Grad) auf der untersten Schiene 2:15 Stunden garen.

  • 3

    Inzwischen restliche Würzmischung mit Salz, Zitronenschale und Honig verrühren. Stärke mit wenig Wasser glatt rühren. Nach 2 Stunden den Deckel entfernen und die Keule mit der Hälfte der Honig-Gewürz-Glasur bestreichen. Ohne Deckel zu Ende garen.

  • 4

    Keule aus dem Bräter nehmen und in Alufolie warm halten. Sauce durch ein feines Sieb in einen anderen Topf gießen. 10 Minuten offen einkochen lassen, dann mit der Stärke leicht binden. Keule mit der restlichen Glasur bestreichen, auf einer Platte anrichten und mit der Sauce servieren. Dazu passen Polenta mit Birnen und Kürbispüree (siehe Rezept).




Erfahre mehr zu...


Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Rehkeule mit Koriander Rezept"


8

Portionen


  • 1

    Rehkeule, 2 kg

  • Meersalz, grob

  • 1

    Lorbeerblatt

  • Außerdem

  • Alufolie

  • 2 Tl

    Koriandersaat

  • 1 Tl

    schwarze Pfefferkörner

  • 500 g

    Schmorgemüse, Zwiebeln, Sellerie, Möhren

  • 4 El

    Öl

  • 1 El

    Butter

  • 2 Tl

    Tomatenmark

  • 500 ml

    Rotwein

  • 500 ml

    Wildfond

  • 1 Tl

    Bio-Zitronenschale, fein abgerieben

  • 3 El

    Honig, mild

  • 1 El

    Speisestärke

Angaben pro Portion


  • 326

    Kilokalorien

  • 16 g

    Kohlenhydrate

  • 43 g

    Eiweiß

  • 9 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>