Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Julia Hoersch

Rehragout mit Rahmpfifferlingen und Semmelknödeln Rezept

70 Min.

Mittelschwer

Kochen


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


6

Portionen


  • Rehragout und Pfifferlinge:

  • Salz

  • Pfeffer

  • 4

    Wacholderbeere

  • 3

    Kardamomkapsel

  • 1

    Lorbeerblatt

  • 1

    kleines Bund Schnittlauch

  • 80 g

    Knollensellerie

  • 120 g

    Petersilienwurzel

  • 100 g

    Schalotte

  • 5 El

    Öl

  • 1 kg

    ausgelöste Rehschulter, küchenfertig, in 5 cm große Stücke geschnitten

  • 1 El

    Tomatenmark

  • 200 ml

    Rotwein

  • 200 ml

    Portwein

  • 1.5 l

    Wildfond

  • 2 El

    Preiselbeermarmelade

  • 4 Tl

    Speisestärke

  • 150 g

    Pfifferling

  • 50 g

    Zwiebel

  • 10 g

    Butter

  • 150 ml

    Schlagsahne

  • Semmelknödel

  • 1

    Ei, Kl. M

  • Salz

  • Pfeffer

  • 200 g

    Brötchen, vom Vortag, (ca. 4 Brötchen)

  • 50 g

    Zwiebel

  • 10 g

    Butter

  • 150 ml

    Milch

  • 5 Stiele

    glatte Petersilie

Angaben pro Portion


  • 600

    Kilokalorien

  • 34 g

    Kohlenhydrate

  • 45 g

    Eiweiß

  • 28 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Für das Ragout Sellerie und Petersilienwurzeln schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Schalotten grob würfeln.

  • 2

    Das Öl in einem großen flachen Topf erhitzen, die Fleischstücke dazugeben und von allen Seiten bei starker Hitze braun anbraten. Dann Sellerie, Petersilienwurzeln und Schalotten dazugeben, anbraten und leicht Farbe nehmen lassen. Salzen und pfeffern, das Tomatenmark hinzufügen und kurz anrösten. Mit Rotwein und Portwein ablöschen und fast vollständig einkochen lassen. Mit Fond auffüllen, die Wacholderbeeren, die angedrückten Kardamomkapseln, Lorbeerblatt und Preiselbeeren zugeben. Bei mittlerer Hitze 1–1:30 Stunden zugedeckt garen.

  • 3

    Das fertig gegarte Fleisch mit einer Schaumkelle aus der Sauce nehmen. Die Sauce mit einem Schneidstab sehr fein pürieren und durch ein feines Küchensieb in einen Topf gießen. Sauce um ein Drittel einkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Speisestärke mit 4–5 El kaltem Wasser verrühren und die Sauce damit binden. Fleisch zurück in die Sauce geben, kurz aufkochen und warm stellen.

  • 4

    Für die Semmelknödel die Rinde der Brötchen abreiben. Brötchen in dünne Scheiben schneiden und in eine große Schüssel Brötchen gießen und 10 Minuten ziehen lassen. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Petersilie mit Ei, Salz und Pfeffer zu den Brötchen geben und mit den Händen zu einer gleichmäßigen Masse verkneten. Mit feuchten Händen zu 6 Knödeln formen. Die Knödel in einen breiten Topf mit kochendem Salzwasser geben. Bei milder Hitze in 12–15 Minuten gar ziehen lassen.

  • 5

    Für die Rahmpfifferlinge die Pfifferlinge putzen. Zwiebeln fein würfeln. Butter erhitzen und die Pfifferlinge darin 2–3 Minuten anbraten, dann die Zwiebeln zugeben und glasig dünsten. Mit Sahne auffüllen und sämig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

  • 6

    Das Rehragout mit den Semmelknödeln und Rahmpfifferlingen in tiefen Tellern anrichten. Mit Schnittlauch bestreuen und servieren.

  • 7

    Tipp: Die Garzeit richtet sich nach der Fleischbeschaffenheit. Machen Sie deshalb nach 1 Stunde die Garprobe, indem Sie mit einem spitzen Messer in eines der Fleischstücke stechen. Das Fleisch sollte weich und elastisch sein.



Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Rehragout mit Rahmpfifferlingen und Semmelknödeln Rezept"


6

Portionen


  • Rehragout und Pfifferlinge:

  • Salz

  • Pfeffer

  • 4

    Wacholderbeere

  • 3

    Kardamomkapsel

  • 1

    Lorbeerblatt

  • 1

    kleines Bund Schnittlauch

  • 80 g

    Knollensellerie

  • 120 g

    Petersilienwurzel

  • 100 g

    Schalotte

  • 5 El

    Öl

  • 1 kg

    ausgelöste Rehschulter, küchenfertig, in 5 cm große Stücke geschnitten

  • 1 El

    Tomatenmark

  • 200 ml

    Rotwein

  • 200 ml

    Portwein

  • 1.5 l

    Wildfond

  • 2 El

    Preiselbeermarmelade

  • 4 Tl

    Speisestärke

  • 150 g

    Pfifferling

  • 50 g

    Zwiebel

  • 10 g

    Butter

  • 150 ml

    Schlagsahne

  • Semmelknödel

  • 1

    Ei, Kl. M

  • Salz

  • Pfeffer

  • 200 g

    Brötchen, vom Vortag, (ca. 4 Brötchen)

  • 50 g

    Zwiebel

  • 10 g

    Butter

  • 150 ml

    Milch

  • 5 Stiele

    glatte Petersilie

Angaben pro Portion


  • 600

    Kilokalorien

  • 34 g

    Kohlenhydrate

  • 45 g

    Eiweiß

  • 28 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>