Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Thorsten Suedfels

Hühnerfrikassee mit Kalbszunge Rezept

50 Min.

Mittelschwer

Backen


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


8

Portionen


  • 1

    kleine Kalbszunge

  • Salz

  • 2

    Lorbeerblatt, frisch

  • 1

    Zwiebel, ca. 80 g

  • 4

    Hühnerkeulen, à ca. 350 g

  • 2

    Sternanis

  • Cayennepfeffer

  • Außerdem

  • Backpapier

  • 2 Bund

    Suppengrün, à ca. 300 g

  • 1 El

    Currypulver, z.B. Madras

  • 30 g

    Butter

  • 30 g

    Mehl, gesiebt

  • 100 ml

    Milch

  • 250 ml

    Schlagsahne

  • 2 El

    Zitronensaft

Angaben pro Portion


  • 510

    Kilokalorien

  • 6 g

    Kohlenhydrate

  • 44 g

    Eiweiß

  • 34 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Die Kalbszunge in 3 l gesalzenes, leicht kochendes Wasser geben und offen 1:40–2 Stunden garen – Zunge herausnehmen, sobald sie an der Spitze weich ist! Suppengrün putzen, waschen, schälen und grob schneiden. Die Hälfte des Gemüses und 1 Lorbeerblatt 30 Minuten vor Ende der Garzeit dazugeben. Zunge aus dem Fond nehmen und leicht abkühlen lassen. Zunge putzen, dazu die Haut abziehen und Knorpel und Sehnen entfernen. Die Zunge bis zum Gebrauch kalt stellen.

  • 2

    Inzwischen die Zwiebel mit Schale quer halbieren und in einer Pfanne so lange rösten, bis die Schnittfläche gut gebräunt ist. Mit den Hühnerkeulen in 2 l leicht kochendes, gesalzenes Wasser geben und offen bei nicht zu starker Hitze 45–50 Minuten garen. 20 Minuten vor Ende der Garzeit restliche Gemüse, Lorbeer und Sternanis zugeben. Keulen aus dem Fond nehmen, beiseite stellen und abkühlen lassen. Fond durch ein feines Sieb in einen zweiten Topf gießen und das Fett abschöpfen. Den Fond eventuell leicht mit Salz nachwürzen. 600 ml Fond abmessen und kalt stellen.

  • 3

    Die Hühnerkeulen putzen, dabei die Haut vorsichtig abziehen und beiseite stellen. Fleisch vom Knochen lösen und grob zerzupfen, Knorpel und Sehnen entfernen. Das Fleisch bis zum Gebrauch kalt stellen. Die Hühnerhaut zwischen 2 Stück Backpapier auf ein Backblech legen. Curry mit 2 El Wasser verrühren, die Haut damit bepinseln und mit Salz würzen. Mit einem zweiten Backblech beschweren und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 25–30 Minuten knusprig backen. Haut herausnehmen, abkühlen lassen und in grobe Stücke schneiden.

  • 4

    Die Butter in einem Topf schmelzen, Mehl unterrühren und kurz rösten. Mit dem kalten Hühnerfond, Milch und Sahne unter Rühren auffüllen und offen bei milder Hitze 35–40 Minuten leicht dicklich einkochen. Mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft würzen.

  • 5

    Zunge in dünne Streifen schneiden und mit dem Geflügelfleisch in der Béchamelsauce erwärmen. Hühnerfrikassee in tiefe Teller geben und mit etwas Hühnerhaut garnieren. dazu passt gebackenes Kalbsbries (siehe Rezept: Gebackenes Kalbsbries).

  • 6

    Tipp: Den restlichen Fond können Sie einfrieren. Zu Hühnerfrikassee passt Venere-Reis, ein schwarzer, nicht geschliffener Reis mit nussigem Geschmack aus dem Piemont.



Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Hühnerfrikassee mit Kalbszunge Rezept"


8

Portionen


  • 1

    kleine Kalbszunge

  • Salz

  • 2

    Lorbeerblatt, frisch

  • 1

    Zwiebel, ca. 80 g

  • 4

    Hühnerkeulen, à ca. 350 g

  • 2

    Sternanis

  • Cayennepfeffer

  • Außerdem

  • Backpapier

  • 2 Bund

    Suppengrün, à ca. 300 g

  • 1 El

    Currypulver, z.B. Madras

  • 30 g

    Butter

  • 30 g

    Mehl, gesiebt

  • 100 ml

    Milch

  • 250 ml

    Schlagsahne

  • 2 El

    Zitronensaft

Angaben pro Portion


  • 510

    Kilokalorien

  • 6 g

    Kohlenhydrate

  • 44 g

    Eiweiß

  • 34 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>