Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Julia Hoersch

Sacher-Trifle Rezept

50 Min.

Mittelschwer

Backen


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


8

Portionen


  • Teig

  • Salz

  • 4

    Ei, Kl. M; getrennt

  • 100 g

    Zartbitterkuvertüre, 55 % Kakao

  • 100 g

    Butter, weich

  • 100 g

    Zucker

  • 100 g

    Mehl

  • Bayerische Schokoladencreme:

  • 4

    Eigelb, Kl. M

  • 4.5 Blätter

    weiße Gelatine

  • 100 g

    Zartbitterkuvertüre, 55 % Kakao

  • 400 ml

    Milch

  • 100 g

    Zucker

  • 400 ml

    Schlagsahne

  • Schokoladenblätter

  • 16

    ungespritzte feste Rosenblätter

  • Außerdem

  • Backpapier

  • Einwegspritzbeutel

  • 100 g

    Zartbitterkuvertüre, 55 % Kakao

  • 1 Tl

    Kakao

  • Zum Schichten:

  • 4 El

    brauner Rum

  • 30 g

    Puderzucker

  • 120 g

    Aprikosenkonfitüre

Angaben pro Portion


  • 743

    Kilokalorien

  • 67 g

    Kohlenhydrate

  • 12 g

    Eiweiß

  • 45 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Für den Teig die Kuvertüre fein hacken und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Butter, 20 g Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen der Küchenmaschine oder den Quirlen eines Handrührers in 5 Minuten sehr cremig rühren. Die Eigelbe einzeln jeweils 1⁄2 Minute unterrühren. Die zerlassene Kuvertüre kurz unterrühren. Eiweiße und 1 Prise Salz steif schlagen. Dann den restlichen Zucker langsam unter Schlagen einrieseln lassen und 2 Minuten weiterschlagen, bis ein cremig glänzender Eischnee entsteht. Den Eischnee auf die Kuvertüremischung geben, Mehl darübersieben und beides vorsichtig unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech (40 x 30 cm) streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2–3, Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

  • 2

    Für die Creme die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Kuvertüre fein hacken. Milch aufkochen. Eigelbe und Zucker mit den Quirlen des Handrührers in einem Schlagkessel oder einer Metallschüssel cremig aufschlagen. Die heiße Milch nach und nach unter Rühren dazugießen. Die Schüssel über einem kochenden Wasserbad unter ständigem Rühren mit einem Teigspatel erhitzen, bis sie dicklich wird – aber nicht aufkochen. Masse vom Wasserbad nehmen, die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Kuvertüre zugeben, unter Rühren darin schmelzen. Schüssel in Eiswasser stellen und die Masse abkühlen lassen.

  • 3

    Sobald die Creme-Masse fest zu werden beginnt, die Sahne steif schlagen und unterheben. Creme 30 Minuten kalt stellen. Zum Tränken des Bodens Rum, 5 El Wasser und den Puderzucker verrühren. Teigplatte auf ein 2. Stück Backpapier stürzen. Oberes Papier abziehen. Aus dem Teig dicht an dicht 24 Kreise (7 cm Ø) ausstechen. Rummischung mit einem Pinsel gleichmäßig auf den Kreisen verteilen. Mit je 1 Tl Konfitüre bestreichen. 8 Teigkreise in 8 Gläser (ca. 7 cm Ø und 8 cm Höhe) geben. 2 der Creme in einen Einwegspritzbeutel füllen, vom Beutel eine Spitze abschneiden. 1/3 der Creme auf die Konfitüre spritzen. Restliche Böden und die Creme in weiteren 2 Lagen darüberschichten. Gläser abgedeckt mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, kalt stellen.

  • 4

    Für die Schokoladenblätter die Kuvertüre fein hacken, 70 g über einem heißen Wasserbad vorsichtig zerlassen. Vom Wasserbad nehmen, die restliche Kuvertüre unterrühren und darin auflösen, erneut über dem Wasserbad leicht erwärmen. Mit einem weichen Pinsel ca. 3 mm dünn auf die Unterseite der Rosenblätter streichen. Auf einem Stück Backpapier kalt stellen. Dann vorsichtig die Rosenblätter von den Schokoladenblättern ziehen. Gläser mit den blättern garnieren und mit Kakao bestäubt servieren.



Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Sacher-Trifle Rezept"


8

Portionen


  • Teig

  • Salz

  • 4

    Ei, Kl. M; getrennt

  • 100 g

    Zartbitterkuvertüre, 55 % Kakao

  • 100 g

    Butter, weich

  • 100 g

    Zucker

  • 100 g

    Mehl

  • Bayerische Schokoladencreme:

  • 4

    Eigelb, Kl. M

  • 4.5 Blätter

    weiße Gelatine

  • 100 g

    Zartbitterkuvertüre, 55 % Kakao

  • 400 ml

    Milch

  • 100 g

    Zucker

  • 400 ml

    Schlagsahne

  • Schokoladenblätter

  • 16

    ungespritzte feste Rosenblätter

  • Außerdem

  • Backpapier

  • Einwegspritzbeutel

  • 100 g

    Zartbitterkuvertüre, 55 % Kakao

  • 1 Tl

    Kakao

  • Zum Schichten:

  • 4 El

    brauner Rum

  • 30 g

    Puderzucker

  • 120 g

    Aprikosenkonfitüre

Angaben pro Portion


  • 743

    Kilokalorien

  • 67 g

    Kohlenhydrate

  • 12 g

    Eiweiß

  • 45 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>