Julia Hoersch

Pistazien-Honig-Parfait mit marinierten Aprikosen Rezept

40 Min.

Einfach

Einfrieren


Tut uns leid, leider ist dein kostenloser Testzugang abgelaufen.

Jetzt Premium Abo abschließen!

Unbeschränkter Zugang. Nur 3,99 Euro monatlich - jederzeit kündbar

  • frei verfügbare Nutzung aller 17.000+ Rezepte unserer Profiköche


  • Schritt-für-Schritt-Anleitung für jedes Rezept


  • stimmengesteuerter interaktiver Kochprozess: audiocooking & Rezepte


  • werbefrei


  • kuratierte Rezeptvorschläge


  • großer redaktioneller Inspirationsbereich


  • Lieblings-Rezepte speichern


  • Zugang zu exklusiven Genuss-News


  • verfügbar auf allen Plattformen und als App im Google Play Store



4

Portionen


  • Parfait

  • 3

    Bio-Eigelb, Kl. M

  • 100 g

    Pistazienkern

  • 2 El

    Orangenlikör

  • 90 g

    Akazienhonig

  • 150 ml

    Schlagsahne

  • Aprikose

  • 1

    Bio-Zitrone

  • 8

    TK-Aprikosenhälften, 120 g; ersatzweise Aprikosen aus der Dose

  • Außerdem

  • 4

    Parfait-Förmchen, à 150 ml Inhalt

  • 80 g

    Zucker

  • 6 Stiele

    Pfefferminze, plus Minze zum Garnieren

Angaben pro Portion


  • 487

    Kilokalorien

  • 45 g

    Kohlenhydrate

  • 8 g

    Eiweiß

  • 29 g

    Fett


Zubereitung

  • 2

    Honig-Ei-Creme in einem kalten Wasserbad kalt rühren. Erst die Pistazienmasse vorsichtig unterrühren, dann die Sahne mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Parfait-Masse in 4 Förmchen verteilen und mindestens 6 Stunden, besser über Nacht, einfrieren.

  • 1

    Für das Parfait 75 g Pistazien in einem Blitzhacker fein zerkleinern. Orangenlikör und 1 El Honig unterarbeiten und beiseite stellen. Sahne steif schlagen und kalt stellen. Eigelbe und restlichen Honig in einem Schlagkessel über einem heißen Wasserbad mit den Quirlen eines Handrührers 10 Minuten cremig-hell aufschlagen.

  • 3

    Für die Aprikosen die Zitrone heiß abwaschen und die Hälfte der Schale, möglichst in einem Stück, dünn abschälen. 3 El Zitronensaft aus der Frucht auspressen. 100 ml Wasser, Zucker, Zitronensaft und -schale in einem kleinen Topf aufkochen, bei milder Hitze 3 Minuten kochen lassen. Pfefferminzblättchen abzupfen und zugeben. Zuckersirup 1 Stunde durchziehen, abkühlen lassen.

  • 4

    Aprikosen 10 Minuten antauen lassen, dann in Spalten schneiden. Aprikosenspalten in eine Schale geben. Den kalten Zuckersirup durch ein Sieb darübergießen und vorsichtig mischen. Aprikosen 30 Minuten marinieren.

  • 5

    Restliche Pistazien hacken. Parfait-Förmchen kurz in lauwarmes Wasser stellen, Parfait aus den Förmchen auf Teller stürzen und mit Aprikosen, Minze und gehackten Pistazien anrichten.



Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Pistazien-Honig-Parfait mit marinierten Aprikosen Rezept"


4

Portionen


  • Parfait

  • 3

    Bio-Eigelb, Kl. M

  • 100 g

    Pistazienkern

  • 2 El

    Orangenlikör

  • 90 g

    Akazienhonig

  • 150 ml

    Schlagsahne

  • Aprikose

  • 1

    Bio-Zitrone

  • 8

    TK-Aprikosenhälften, 120 g; ersatzweise Aprikosen aus der Dose

  • Außerdem

  • 4

    Parfait-Förmchen, à 150 ml Inhalt

  • 80 g

    Zucker

  • 6 Stiele

    Pfefferminze, plus Minze zum Garnieren

Angaben pro Portion


  • 487

    Kilokalorien

  • 45 g

    Kohlenhydrate

  • 8 g

    Eiweiß

  • 29 g

    Fett