Ulrike Holsten

Kartoffel-Kürbis-Pfanne mit Maispoularde und Trauben

45 Min.

Einfach

Braten

plus Garzeit 40 Minuten


Tut uns leid, leider ist dein kostenloser Testzugang abgelaufen.

Jetzt Premium Abo abschließen!

Unbeschränkter Zugang. Nur 0,99 Euro monatlich - jederzeit kündbar

  • frei verfügbare Nutzung aller 17.000+ Rezepte unserer Profiköche


  • Schritt-für-Schritt-Anleitung für jedes Rezept


  • stimmengesteuerter interaktiver Kochprozess: audiocooking & Rezepte


  • werbefrei


  • kuratierte Rezeptvorschläge


  • großer redaktioneller Inspirationsbereich


  • Lieblings-Rezepte speichern


  • Zugang zu exklusiven Genuss-News


  • verfügbar auf allen Plattformen und als App im Google Play Store



4

Portionen


  • 1

    Maispoularde, (ca. 1,4 kg; vom Metzger in 2 Oberkeulen, 2 Unterkeulen, 2 Flügelstücke und 4 Brustfiletstücke am Knochen geteilt)

  • Pfeffer

  • 4

    Knoblauchzehe

  • 2

    Lorbeerblatt

  • Salz

  • Außerdem

  • Thymianstiele, zum Garnieren

  • 200 ml

    Wermut, (z. B. Noilly Prat)

  • 200 ml

    Geflügelfond

  • 8 El

    Olivenöl

  • 3 El

    Limettensaft

  • 2 Tl

    Meersalz, grob

  • 1 Tl

    edelsüßes Paprikapulver

  • 12 Stiele

    Thymian

  • 500 g

    rote Zwiebel

  • 600 g

    Kartoffel, klein

  • 300 g

    Hokkaido-Kürbis

  • 20 g

    Butter

  • 150 g

    kernlose helle Trauben

Angaben pro Portion


  • 829

    Kilokalorien

  • 36 g

    Kohlenhydrate

  • 55 g

    Eiweiß

  • 48 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Poulardenstücke in eine Schüssel legen, 2 El Öl, Limettensaft, Meersalz, Pfeffer und Paprikapulver dazugeben. Alles mit den Händen gut einmassieren. Kalt stellen.

  • 2

    Zwiebeln vierteln. Kartoffeln schälen, vierteln und in kaltes Wasser legen. Kürbis putzen, Kerne entfernen. Kürbis in 12 Spalten schneiden, Spalten halbieren. Knoblauch andrücken.

  • 3

    3 El Öl und Butter in einem großen Schmortopf erhitzen, Poulardenstücke darin auf beiden Seiten scharf anbraten und herausnehmen. Restliches Öl zugeben, Zwiebeln, Knoblauch, Lorbeer, 6 Stiele Thymian und abgetropfte Kartoffeln darin bei starker Hitze 2 Minuten braten, mit Pfeffer würzen. Mit Wermut ablöschen und auf die Hälfte einkochen. Ober- und Unterkeulen mit der Hautseite nach oben zugeben, Fond und 100 ml Wasser zugießen, im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 20 Minuten offen garen. Kürbis mit Salz und Pfeffer würzen. Kürbis und restliche Poulardenstücke zugeben und weitere 20 Minuten garen.

  • 4

    Restliche Thymianblätter abzupfen und fein hacken. Schmortopf aus dem Backofen nehmen, Thymianstiele, Knoblauch und Lorbeer entfernen. Trauben und Thymianblätter zugeben, eventuell mit Thymianstielen garnieren und servieren.




Erfahre mehr zu...


Zeit einplanen

plus Garzeit 40 Minuten

Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Kartoffel-Kürbis-Pfanne mit Maispoularde und Trauben"


4

Portionen


  • 1

    Maispoularde, (ca. 1,4 kg; vom Metzger in 2 Oberkeulen, 2 Unterkeulen, 2 Flügelstücke und 4 Brustfiletstücke am Knochen geteilt)

  • Pfeffer

  • 4

    Knoblauchzehe

  • 2

    Lorbeerblatt

  • Salz

  • Außerdem

  • Thymianstiele, zum Garnieren

  • 200 ml

    Wermut, (z. B. Noilly Prat)

  • 200 ml

    Geflügelfond

  • 8 El

    Olivenöl

  • 3 El

    Limettensaft

  • 2 Tl

    Meersalz, grob

  • 1 Tl

    edelsüßes Paprikapulver

  • 12 Stiele

    Thymian

  • 500 g

    rote Zwiebel

  • 600 g

    Kartoffel, klein

  • 300 g

    Hokkaido-Kürbis

  • 20 g

    Butter

  • 150 g

    kernlose helle Trauben

Angaben pro Portion


  • 829

    Kilokalorien

  • 36 g

    Kohlenhydrate

  • 55 g

    Eiweiß

  • 48 g

    Fett