Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Julia Hoersch

Gefüllte Kalbsbrust Rezept

80 Min.

Mittelschwer

Dünsten


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


12

Portionen


  • 1

    Zwiebel, groß, (ca. 80 g)

  • 3

    Lorbeerblatt

  • Salz

  • 1

    Ei, Kl. M

  • Pfeffer

  • 1

    Kalbsbrust, 2,3 kg

  • 2

    Tomate, ca. 150 g

  • 1.5 kg

    Kalbsknochen

  • 120 g

    Kastenweißbrot

  • 100 ml

    Schlagsahne

  • 2 geh. Tl

    Fenchelsaat

  • 50 g

    Schalotte

  • 250 g

    Zucchini

  • 550 g

    Möhre

  • 20 g

    Butter

  • 8 Stiele

    Petersilie

  • 3 Tl

    Bio-Zitronenschale, fein abgerieben

  • 600 g

    Kalbshackfleisch

  • 200 g

    Staudensellerie

  • 120 g

    Lauch

  • 100 g

    weißer Champignon

  • 1 geh. Tl

    schwarze Pfefferkörner

Angaben pro Portion


  • 542

    Kilokalorien

  • 7 g

    Kohlenhydrate

  • 47 g

    Eiweiß

  • 36 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Knochen gut waschen. In reichlich kochendes Wasser geben, aufkochen, abgießen und abspülen. Zwiebel ungeschält quer halbieren, in einer mit Alufolie ausgelegten Pfanne auf den Schnittflächen dunkelbraun rösten. In einem großen Topf (ca. 10 l Inhalt) Knochen, Zwiebeln und Lorbeer in reichlich Wasser aufkochen, mit 4 Tl Salz würzen. Offen bei milder Hitze kochen, bis die Kalbsbrust vorbereitet ist, Trübstoffe dabei von der Oberfläche abschöpfen.

  • 2

    Inzwischen das Weißbrot entrinden, grob würfeln und im Blitzhacker fein zerkleinern. Sahne erhitzen, mit den Bröseln mischen und beiseitestellen.

  • 3

    Fenchel im Mörser nicht zu fein zerstoßen. Schalotten fein würfeln. Zucchini putzen, 250 g Möhren putzen und schälen. Zucchini und Möhren in 1 cm kleine Würfel schneiden. Butter in einer kleinen Pfanne zerlassen. Schalotten und Fenchel darin bei mittlerer Hitze 5 Minuten glasig dünsten. Möhren untermischen, mit Salz würzen und weitere 5 Minuten abgedeckt dünsten. Zucchini untermischen und 2 Minuten abgedeckt dünsten. inzwischen die Petersilienblättchen abzupfen und fein schneiden. Gemüse vom Herd nehmen, Petersilie und Zitronenschale untermischen.

  • 4

    Kalbshack in eine große Schüssel geben. Ei, Brot- und Gemüsemischung zugeben. Mit 1 Tl Salz und kräftig Pfeffer würzen und mit den Händen sorgfältig durchmischen. Hackmasse abgedeckt beiseitestellen.

  • 5

    Von der dickeren kurzen Seite der Kalbsbrust mit einem langen spitzen Messer eine Tasche in das Fleisch schneiden. Dabei rundum einen ca. 4 cm breiten Rand lassen. Hackmasse in die Tasche füllen, dann die Öffnung mit Rouladennadeln zustecken und mit Küchengarn überkreuzend verschließen. Kalbsbrust in die Brühe geben, aufkochen und mit leicht geöffnetem Deckel bei milder Hitze 3 Stunden garziehen lassen. Dabei immer wieder die Trübstoffe von der Oberfläche abschöpfen.

  • 6

    Inzwischen restliche Möhren putzen, schälen und grob schneiden. Staudensellerie und Lauch putzen und grob schneiden. Möhren, Sellerie und Lauch nach 1:30 Stunden in die Brühe geben. Tomaten und Pilze putzen und in grobe Stücke schneiden. Pfeffer im Mörser grob zerstoßen. Tomaten, Pilze und Pfeffer nach 2:30 Stunden in die Brühe geben.

  • 7

    Kalbsbrust aus der Brühe nehmen und beiseitestellen. Brühe durch ein mit einem Mulltuch ausgelegtes feines Sieb in einen Topf gießen (ergibt ca. 4 l), Kalbsbrust wieder in die Brühe legen, abkühlen lassen und über nacht kalt stellen.

  • 8

    Am nächsten Tag von der kalten Brühe das Fett mit einem Schaumlöffel abnehmen. Fleisch aus der Brühe nehmen, Garn und Rouladennadeln entfernen. Fleisch quer in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf eine tiefe ofenfeste Platte legen. 500 ml Fleischbrühe aufkochen und über das Fleisch geben. platte mit Alufolie abdecken und das Fleisch im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert) 20 Minuten erwärmen. Restliche Brühe für die Bärlauchflädle (siehe Rezept: Kalbsbrühe mit Bärlauchflädle und Gemüse) und die Knusper-Kartoffeln (siehe Rezept: Ofenkartoffeln) verwenden. Restliche Brühe einfrieren.



Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Gefüllte Kalbsbrust Rezept"


12

Portionen


  • 1

    Zwiebel, groß, (ca. 80 g)

  • 3

    Lorbeerblatt

  • Salz

  • 1

    Ei, Kl. M

  • Pfeffer

  • 1

    Kalbsbrust, 2,3 kg

  • 2

    Tomate, ca. 150 g

  • 1.5 kg

    Kalbsknochen

  • 120 g

    Kastenweißbrot

  • 100 ml

    Schlagsahne

  • 2 geh. Tl

    Fenchelsaat

  • 50 g

    Schalotte

  • 250 g

    Zucchini

  • 550 g

    Möhre

  • 20 g

    Butter

  • 8 Stiele

    Petersilie

  • 3 Tl

    Bio-Zitronenschale, fein abgerieben

  • 600 g

    Kalbshackfleisch

  • 200 g

    Staudensellerie

  • 120 g

    Lauch

  • 100 g

    weißer Champignon

  • 1 geh. Tl

    schwarze Pfefferkörner

Angaben pro Portion


  • 542

    Kilokalorien

  • 7 g

    Kohlenhydrate

  • 47 g

    Eiweiß

  • 36 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>