Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Ulrike Holsten

Allgäuer Kartoffel-Kraut-Suppe Rezept

30 Min.

Einfach

Kochen


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


4

Portionen


  • Suppe

  • 1

    Zwiebel

  • 1

    Lorbeerblatt

  • Salz, Pfeffer

  • 500 g

    Kartoffel

  • 1 Dosen

    Sauerkraut, 140 g

  • 1 El

    Butter

  • 50 g

    Speckschwarte

  • 600 ml

    Fleischbrühe

  • 250 ml

    Schlagsahne

  • 2 Tl

    Kümmelsaat

  • Forellen-Senf-Schmand

  • 4

    geräucherte Forellenfilets, küchenfertig, ohne Haut

  • 0.5

    Bio-Zitrone

  • 6 Stiele

    Dill

  • 1 Bund

    Schnittlauch

  • 120 g

    Schmand

  • 2 Tl

    grober Senf

  • 4 Tl

    Korianderöl, oder Dillöl; z. B. online erhältlich

Angaben pro Portion


  • 516

    Kilokalorien

  • 20 g

    Kohlenhydrate

  • 18 g

    Eiweiß

  • 39 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Zwiebel fein schneiden. Kartoffeln schälen und grob würfeln. Sauerkraut in einem Sieb gut abspülen und ausdrücken. Alles in einem Topf in der Butter glasig andünsten. Speck zugeben. Mit Brühe, 500 ml Wasser und Sahne auffüllen. Kümmel und Lorbeer zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen, bei milder Hitze 20-30 Minuten offen kochen und 20 Minuten ziehen lassen. Lorbeer und Speck entfernen. Suppe in einer Küchenmaschine sehr fein pürieren, durch ein Sieb gießen und gut durchdrücken.

  • 2

    Forellenfilets in feine Stücke zerzupfen. Zitrone waschen, abtrocken und die Schale fein abreiben. Dilläste von den Stielen zupfen. Schnittlauch in sehr feine Röllchen schneiden. Je 1 El Dill und Schnittlauch beiseitestellen. Forellen, Zitronenschale, Dill und Schnittlauch mit Schmand und Senf mischen.

  • 3

    Suppe erwärmen, mit dem Schneidstab erneut gut durchmixen und in Tellern anrichten. Mit den restlichen Kräutern bestreuen und mit Kräuteröl beträufeln. Forellenschmand mit gerösteten Brotscheiben dazu servieren.




Erfahre mehr zu...


Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Allgäuer Kartoffel-Kraut-Suppe Rezept"


4

Portionen


  • Suppe

  • 1

    Zwiebel

  • 1

    Lorbeerblatt

  • Salz, Pfeffer

  • 500 g

    Kartoffel

  • 1 Dosen

    Sauerkraut, 140 g

  • 1 El

    Butter

  • 50 g

    Speckschwarte

  • 600 ml

    Fleischbrühe

  • 250 ml

    Schlagsahne

  • 2 Tl

    Kümmelsaat

  • Forellen-Senf-Schmand

  • 4

    geräucherte Forellenfilets, küchenfertig, ohne Haut

  • 0.5

    Bio-Zitrone

  • 6 Stiele

    Dill

  • 1 Bund

    Schnittlauch

  • 120 g

    Schmand

  • 2 Tl

    grober Senf

  • 4 Tl

    Korianderöl, oder Dillöl; z. B. online erhältlich

Angaben pro Portion


  • 516

    Kilokalorien

  • 20 g

    Kohlenhydrate

  • 18 g

    Eiweiß

  • 39 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>