Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Stefan Thurmann

Hühnerbrühe mit Knödeln Rezept

60 Min.

Einfach

Kochen


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


6

Portionen


  • Brühe

  • 1

    Zwiebel

  • 2

    Gewürznelke

  • 4

    Wacholderbeere

  • 1

    Lorbeerblatt

  • Salz

  • 1

    Suppenhuhn, Bio; ca. 2 kg

  • 1

    Kohlrabi, ca. 400 g

  • 18

    Kirschtomate

  • 0.5 El

    Pfefferkorn, schwarz

  • 6 Stiele

    Thymian

  • 1 Bund

    glatte Petersilie

  • 1 Bund

    Suppengrün

  • 1 Bund

    Möhre, ca. 350 g

  • 100 g

    Zuckerschote

  • Knödel

  • 1

    Ei, Kl. M

  • Salz, Pfeffer

  • 200 g

    Brötchen, vom Vortag; ca. 4 Brötchen

  • 1

    Zwiebel

  • 40 g

    Butter

  • 150 ml

    Milch

  • 1 Bund

    glatte Petersilie

  • 250 g

    Hühnerfleisch, gegart; vom Suppenhuhn

Angaben pro Portion


  • 229

    Kilokalorien

  • 27 g

    Kohlenhydrate

  • 16 g

    Eiweiß

  • 4 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Für die Brühe Zwiebel halbieren und auf den Schnittseiten in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Zwiebeln mit Nelken, Wacholder, Pfeffer, Thymian, Petersilie, Lorbeer, 1 1/2 Tl Salz und dem Huhn in einen großen Topf geben. Mit ca. 6 l kaltem Wasser auffüllen. Langsam aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 3 Stunden bei milder Hitze knapp über dem Siedepunkt garen, dabei die aufsteigenden Trübstoffe immer wieder abschöpfen. Suppengrün putzen, grob in Stücke schneiden und nach 1 Stunde in die Brühe geben.

  • 2

    Gemüse und Gewürze mit der Schaumkelle entfernen. Huhn aus der Brühe heben, auf ein Blech legen und abkühlen lassen. Fett von der Oberfläche der Hühnerbrühe mit einer Kelle vorsichtig entfernen. Brühe durch ein mit einem Tuch ausgelegtes Sieb in einen Topf gießen. Kurz aufkochen, mit Salz abschmecken und beiseitestellen.

  • 3

    Möhren schälen und schräg in 5 mm dünne Scheiben schneiden. Kohlrabi schälen, mit einem Kugelausstecher kleine Kugeln ausstechen (ersatzweise Kohlrabi in 1 cm große Würfel schneiden). Zuckerschoten putzen und quer in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Tomaten leicht einritzen, in kochendem Wasser 10 Sekunden blanchieren, mit der Schaumkelle herausheben und sofort in eiskaltem Wasser abschrecken. Die Haut vorsichtig mit einem kleinen Küchenmesser von den Tomaten abziehen. Gemüse mit einem feuchten Küchentuch abdecken. Die Haut von dem Huhn entfernen und das Fleisch von den Knochen ablösen, dabei Knorpel und Fett entfernen. Hühnerfleisch in ca. 5 mm kleine Würfel schneiden. Fleisch abgedeckt beiseitestellen.

  • 4

    Für die Knödel die Rinde von den Brötchen abreiben. Brötchen in dünne Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Zwiebeln in feine Würfel schneiden und in 10 g Butter glasig dünsten. Milch mit der restlichen Butter erhitzen und über die Brötchen gießen. 10 Minuten ziehen lassen. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und fein schneiden. Petersilie mit Zwiebeln, Ei, Salz und Pfeffer zu den Brötchen geben und mit den Händen zu einer gleichmäßigen Masse verkneten. Hühnerfleischwürfel vorsichtig unterkneten. Masse mit feuchten Händen zu 18 kleinen Knödeln formen. Knödel in einen breiten Topf mit kochendem Salzwasser geben und bei milder Hitze in 10 Minuten gar ziehen lassen.

  • 5

    Hühnerbrühe kurz aufkochen lassen, Möhren und Kohlrabi hineingeben. Bei mittlerer Hitze 15 Minuten garen. Nach 10 Minuten Zuckerschoten zugeben. Kurz vor Ende der Garzeit Tomaten zugeben. Brühe mit Gemüse und den Knödeln in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und sofort servieren.




Erfahre mehr zu...


Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Hühnerbrühe mit Knödeln Rezept"


6

Portionen


  • Brühe

  • 1

    Zwiebel

  • 2

    Gewürznelke

  • 4

    Wacholderbeere

  • 1

    Lorbeerblatt

  • Salz

  • 1

    Suppenhuhn, Bio; ca. 2 kg

  • 1

    Kohlrabi, ca. 400 g

  • 18

    Kirschtomate

  • 0.5 El

    Pfefferkorn, schwarz

  • 6 Stiele

    Thymian

  • 1 Bund

    glatte Petersilie

  • 1 Bund

    Suppengrün

  • 1 Bund

    Möhre, ca. 350 g

  • 100 g

    Zuckerschote

  • Knödel

  • 1

    Ei, Kl. M

  • Salz, Pfeffer

  • 200 g

    Brötchen, vom Vortag; ca. 4 Brötchen

  • 1

    Zwiebel

  • 40 g

    Butter

  • 150 ml

    Milch

  • 1 Bund

    glatte Petersilie

  • 250 g

    Hühnerfleisch, gegart; vom Suppenhuhn

Angaben pro Portion


  • 229

    Kilokalorien

  • 27 g

    Kohlenhydrate

  • 16 g

    Eiweiß

  • 4 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>