Thorsten Suedfels

Reisnudel-Kokos-Suppe ("Laksa") Rezept

60 Min.

Mittelschwer

Braten


Tut uns leid, leider ist dein kostenloser Testzugang abgelaufen.

Jetzt Premium Abo abschließen!

Unbeschränkter Zugang. Nur 3,99 Euro monatlich - jederzeit kündbar

  • frei verfügbare Nutzung aller 17.000+ Rezepte unserer Profiköche


  • Schritt-für-Schritt-Anleitung für jedes Rezept


  • stimmengesteuerter interaktiver Kochprozess: audiocooking & Rezepte


  • werbefrei


  • kuratierte Rezeptvorschläge


  • großer redaktioneller Inspirationsbereich


  • Lieblings-Rezepte speichern


  • Zugang zu exklusiven Genuss-News


  • verfügbar auf allen Plattformen und als App im Google Play Store



4

Portionen


  • 12

    Garnele, frisch, roh; à 30 g, mit Kopf und Schale

  • Salz

  • 2

    Pak choi, à 100 g

  • 2 Stangen

    Zitronengras

  • 30 g

    Ingwer, frisch

  • 5 El

    Erdnussöl

  • 1 Pk.

    Laksa-Paste, 60 g, Asia-Laden; oder 45-50 g selbstgemachte Laksa-Paste - siehe Tipp

  • 500 ml

    Geflügelbrühe

  • 400 ml

    Kokosmilch

  • 100 g

    Reisnudel, z.B. Tagliatelle

  • 100 g

    Shiitake-Pilz, klein

  • 120 g

    Tofu

  • 50 g

    Mungobohnensprosse

  • 15 g

    Knoblauchsprosse

  • 4 Stiele

    Koriandergrün

  • 2 El

    Sojasauce

  • 1 Tl

    Kokosblütenzucker, ersatzweise brauner Zucker

  • 2 El

    Limettensaft

  • 4 El

    Röstzwiebeln

Angaben pro Portion


  • 661

    Kilokalorien

  • 35 g

    Kohlenhydrate

  • 24 g

    Eiweiß

  • 46 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Garnelen schälen, dabei die Köpfe abdrehen. Garnelenschwänze am Rücken längs einritzen, Darm entfernen, geschälte Garnelen kalt stellen. Zitronengras mit einem schweren Messer beklopfen, in 4 cm große Stücke schneiden. Ingwer mit Schalein Scheiben schneiden. 3 El Erdnussöl in einem Topf erhitzen. Garnelenköpfe und -schalen darin 2 Minuten rösten. Laksa-Paste, Ingwer und Zitronengras zugeben, kurz mitrösten. Mit Geflügel- brühe, 200 ml Wasser und Kokosmilch auffüllen und aufkochen. 10 Minuten bei milder Hitze ziehen lassen.

  • 2

    Inzwischen Reisnudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung garen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Pilze putzen und halbieren, größere vierteln. Tofu auspacken, mit Küchenpapier bedecken und am besten mit 1 schweren Topf auf die Arbeitsplatte pressen, damit die Lake austritt und der Tofu trocken wird. Sprossen putzen, kalt waschen und trocken schleudern. Pak choi putzen und die einzelnen Blätter längs halbieren. Korianderblätter von den Stielen zupfen, grob hacken.

  • 3

    Suppe durch ein grobes Sieb in einen breiten Topf gießen, aufkochen, mit Sojasauce, Zucker und Limettensaft abschmecken. Restliches Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen, Tofu zerpflücken und darin von allen Seiten knusprig braun braten.

  • 4

    Suppe aufkochen. Garnelen, Pilze und Pak choi in die Suppe geben und 3-4 Minuten ziehen lassen. Nudeln zugeben und nur kurz darin erwärmen. Suppe in Schalen mit den Sprossen anrichten und mit Tofu, Koriander und Röstzwiebeln servieren.




Erfahre mehr zu...


Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Reisnudel-Kokos-Suppe ("Laksa") Rezept"


4

Portionen


  • 12

    Garnele, frisch, roh; à 30 g, mit Kopf und Schale

  • Salz

  • 2

    Pak choi, à 100 g

  • 2 Stangen

    Zitronengras

  • 30 g

    Ingwer, frisch

  • 5 El

    Erdnussöl

  • 1 Pk.

    Laksa-Paste, 60 g, Asia-Laden; oder 45-50 g selbstgemachte Laksa-Paste - siehe Tipp

  • 500 ml

    Geflügelbrühe

  • 400 ml

    Kokosmilch

  • 100 g

    Reisnudel, z.B. Tagliatelle

  • 100 g

    Shiitake-Pilz, klein

  • 120 g

    Tofu

  • 50 g

    Mungobohnensprosse

  • 15 g

    Knoblauchsprosse

  • 4 Stiele

    Koriandergrün

  • 2 El

    Sojasauce

  • 1 Tl

    Kokosblütenzucker, ersatzweise brauner Zucker

  • 2 El

    Limettensaft

  • 4 El

    Röstzwiebeln

Angaben pro Portion


  • 661

    Kilokalorien

  • 35 g

    Kohlenhydrate

  • 24 g

    Eiweiß

  • 46 g

    Fett