Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Jorma Gottwald

Geräucherte Lachsforelle Rezept

50 Min.

Einfach

Kochen


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


2

Portionen


  • Salz

  • 16

    Radieschen

  • Pfeffer

  • 600 g

    Pellkartoffel

  • 1 Tl

    Zitronenschale, Bio, fein abgerieben

  • 150 g

    Quark, 20 % Fett

  • 50 g

    Joghurt, 3,8 % Fett

  • 0.5 Tl

    edelsüßes Paprikapulver

  • 4 Stück

    Lachsforellenfilet, mit Haut, à ca. 120 g

  • 1 Beete

    Gartenkresse

Angaben pro Portion


  • 565

    Kilokalorien

  • 42 g

    Kohlenhydrate

  • 64 g

    Eiweiß

  • 13 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Kartoffeln gründlich waschen und ungeschält in reichlich kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. Kartoffeln im Sieb abtropfen lassen und bei 50 Grad im Backofen warm halten (ersatzweise in einen Siebeinsatz geben und über Wasserdampf warm halten). Inzwischen Radieschen putzen und waschen, einige Blätter zum Garnieren beiseitelegen.

  • 2

    Für den Dip Zitronenschale, Quark und Joghurt verrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

  • 3

    Für die Lachsforellen 100 g Salz mit 1 Liter kaltem Wasser verrühren. Lachsforellenfilets 90 Sekunden (!) in die Salzlake legen, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  • 4

    Wok mit Alufolie auslegen und 10 g Räucherspäne daraufstreuen. Gitterrost in den Wok stellen. 2 Lachsforellenfilets mit etwas Kräuteröl bepinseln, leicht mit Salz würzen. Auf der Hautseite auf den Rost legen, Wok mit passendem Deckel verschließen. Auf dem Herd sehr stark erhitzen, bis die Späne stark rauchen. Wok am besten ins Freie stellen, 10—12 Minuten räuchern. Da die Lachsforelle nicht überall gleich dick ist, entfaltet sich am dünneren Rand der Filets das Raucharoma intensiver als in der dickeren Mitte. Dort schmeckt es milder. Für den restlichen Fisch ein neues Stück Alufolie und restliche Räucherspäne benutzen, Vorgang wiederholen.

  • 5

    Für den Dip die Kresse vom Beet schneiden und mit dem Dip mischen.

  • 6

    Lachsforellenfielts mit Kartoffeln, Radieschen und Dip sofort servieren.




Erfahre mehr zu...


Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Geräucherte Lachsforelle Rezept"


2

Portionen


  • Salz

  • 16

    Radieschen

  • Pfeffer

  • 600 g

    Pellkartoffel

  • 1 Tl

    Zitronenschale, Bio, fein abgerieben

  • 150 g

    Quark, 20 % Fett

  • 50 g

    Joghurt, 3,8 % Fett

  • 0.5 Tl

    edelsüßes Paprikapulver

  • 4 Stück

    Lachsforellenfilet, mit Haut, à ca. 120 g

  • 1 Beete

    Gartenkresse

Angaben pro Portion


  • 565

    Kilokalorien

  • 42 g

    Kohlenhydrate

  • 64 g

    Eiweiß

  • 13 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>