Andrea Thode

Kalte Tomaten-Aprikosen-Suppe

60 Min.

Einfach

Vegetarisch

plus Kühlzeit ca. 3 Stunden


Tut uns leid, leider ist dein kostenloser Testzugang abgelaufen.

Jetzt Premium Abo abschließen!

Unbeschränkter Zugang. Nur 0,99 Euro monatlich - jederzeit kündbar

  • frei verfügbare Nutzung aller 17.000+ Rezepte unserer Profiköche


  • Schritt-für-Schritt-Anleitung für jedes Rezept


  • stimmengesteuerter interaktiver Kochprozess: audiocooking & Rezepte


  • werbefrei


  • kuratierte Rezeptvorschläge


  • großer redaktioneller Inspirationsbereich


  • Lieblings-Rezepte speichern


  • Zugang zu exklusiven Genuss-News


  • verfügbar auf allen Plattformen und als App im Google Play Store



4

Portionen


  • 1

    Pfefferschote, rote

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1

    Fenchelknolle, mit Grün, ca. 300 g

  • 60 ml

    Wermut, z.B. Noilly Prat

  • 400 ml

    Gemüsefond

  • 500 ml

    Tomatensaft

  • 8 El

    Thymian

  • 8 El

    Olivenöl

  • 4 El

    Orangensaft

  • 2 El

    Aprikosenkerne, aus dem Reformhaus; ersatzweise Mandelkerne

  • 1 Tl

    Koriandersaat

  • 0.5 Tl

    Fenchelsaat

  • 8 El

    Thymian

  • 120 g

    Zwiebel, weiße

  • 700 g

    Flaschentomate, z.B. San Marzano

  • 200 g

    Aprikose

  • 10 g

    Ingwer, frisch

Angaben pro Portion


  • 350

    Kilokalorien

  • 20 g

    Kohlenhydrate

  • 6 g

    Eiweiß

  • 24 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Für die Suppe Koriander- und Fenchelsaat im Mörser fein mahlen. Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Pfefferschote putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Von den Tomaten die Stielansätze herausschneiden. Tomaten grob in Stücke schneiden. Aprikosen waschen, putzen, halbieren und entkernen. Thymianblättchen von den Stielen abzupfen.

  • 2

    2 El Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Pfefferschote darin 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Gewürzmischung zugeben, kurz andünsten und mit Wermut ablöschen. Tomaten und Aprikosen zugeben. Mit Fond und Tomatensaft auffüllen. Kurz aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und abgedeckt 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Ingwer fein reiben und mit Thymian in die Suppe geben. Suppe abkühlen lassen. Mindestens 1 Stunde kalt stellen.

  • 3

    Inzwischen Fenchel putzen und waschen. Fenchelgrün abzupfen und kalt stellen. Fenchel längs vierteln und quer in feine Streifen schneiden. Fenchel in eine Schüssel geben, leicht mit Salz und Pfeffer würzen und 1-2 El Weißweinessig, Orangensaft und 2 El Olivenöl zugeben, anschließend gut mischen. Abgedeckt kalt stellen.

  • 4

    Aprikosenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen und grob schneiden.

  • 5

    Die kalte Suppe in einen Kückenmixer gießen und auf höchster Stufe zu einer sämigen Suppe mixen. Mit Salz, Pfeffer und restlichem Essig abschmecken. Fenchelgrün grob schneiden und unter den Fenchel geben.

  • 6

    Die Tomaten-Aprikosen-Suppe in vorgekühlten Tellern anrichten. Fenchel auf den Suppen verteilen, mit Aprikosenkernen bestreuen und mit jeweils 1 El Olivenöl beträufeln.

Tipp

Schmeckt auch heiß serviert.




Erfahre mehr zu...


Zeit einplanen

plus Kühlzeit ca. 3 Stunden

Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Kalte Tomaten-Aprikosen-Suppe"


4

Portionen


  • 1

    Pfefferschote, rote

  • Salz

  • Pfeffer

  • 1

    Fenchelknolle, mit Grün, ca. 300 g

  • 60 ml

    Wermut, z.B. Noilly Prat

  • 400 ml

    Gemüsefond

  • 500 ml

    Tomatensaft

  • 8 El

    Thymian

  • 8 El

    Olivenöl

  • 4 El

    Orangensaft

  • 2 El

    Aprikosenkerne, aus dem Reformhaus; ersatzweise Mandelkerne

  • 1 Tl

    Koriandersaat

  • 0.5 Tl

    Fenchelsaat

  • 8 El

    Thymian

  • 120 g

    Zwiebel, weiße

  • 700 g

    Flaschentomate, z.B. San Marzano

  • 200 g

    Aprikose

  • 10 g

    Ingwer, frisch

Angaben pro Portion


  • 350

    Kilokalorien

  • 20 g

    Kohlenhydrate

  • 6 g

    Eiweiß

  • 24 g

    Fett