Matthias Haupt

Sauerkrautpuffer mit Forellen-Dip Rezept

55 Min.

Einfach

Braten


Tut uns leid, leider ist dein kostenloser Testzugang abgelaufen.

Jetzt Premium Abo abschließen!

Unbeschränkter Zugang. Nur 3,99 Euro monatlich - jederzeit kündbar

  • frei verfügbare Nutzung aller 17.000+ Rezepte unserer Profiköche


  • Schritt-für-Schritt-Anleitung für jedes Rezept


  • stimmengesteuerter interaktiver Kochprozess: audiocooking & Rezepte


  • werbefrei


  • kuratierte Rezeptvorschläge


  • großer redaktioneller Inspirationsbereich


  • Lieblings-Rezepte speichern


  • Zugang zu exklusiven Genuss-News


  • verfügbar auf allen Plattformen und als App im Google Play Store



2

Portionen


  • Für die Sauerkrautpuffer

  • 1

    Radicchio

  • Salz

  • Pfeffer

  • Zucker

  • 1

    Zwiebel

  • 1

    Ei, Kl. M

  • 1 Dosen

    Sauerkraut, mild, 300 g

  • 2 El

    Weißweinessig

  • 4 El

    Öl

  • 200 g

    Kartoffel

  • 1 El

    Mehl

  • 3 El

    Butterschmalz

  • Für den Forellen-Dip

  • Salz

  • Pfeffer

  • Zucker

  • 150 g

    Magerquark

  • 100 g

    Schmand

  • 2 Tl

    Zitronensaft

  • 80 g

    Forellenfilet, geräuchertes

  • 0.5 Bund

    Schnittlauch

Angaben pro Portion


  • 784

    Kilokalorien

  • 29 g

    Kohlenhydrate

  • 27 g

    Eiweiß

  • 58 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Sauerkraut gut abtropfen lassen. Radicchio putzen, waschen, trocken schleudern und zerpflücken. Essig, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Öl verschlagen.

  • 2

    Kartoffeln schälen und grob raspeln. Sauerkraut kräftig ausdrücken und zerzupfen. Zwiebel fein reiben, mit Kartoffeln, Sauerkraut, Ei und Mehl gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • 3

    Den Ofen auf 100 Grad (Umluft 80 grad) vorheizen. 1 El Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, pro Puffer 2 El Sauerkrautmasse in die Pfanne geben und flach drücken. 4 Puffer bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3–4 Min. goldbraun backen. Fertige puffer auf einem Blech im heißen Ofen auf der mittleren Schiene warm halten. Auf diese Weise 12 Puffer backen. Salat und Dressing mischen.

  • 4

    Quark, Schmand, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und Zitronensaft verrühren. Forelle in grobe Stücke zerzupfen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Forelle und Schnittlauch, bis auf je 1 El, unter den Quark mischen. Dip in einem Schälchen anrichten, mit restlicher Forelle und Schnittlauch bestreuen. Zu den Sauerkrautpuffern mit Salat servieren.



Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Sauerkrautpuffer mit Forellen-Dip Rezept"


2

Portionen


  • Für die Sauerkrautpuffer

  • 1

    Radicchio

  • Salz

  • Pfeffer

  • Zucker

  • 1

    Zwiebel

  • 1

    Ei, Kl. M

  • 1 Dosen

    Sauerkraut, mild, 300 g

  • 2 El

    Weißweinessig

  • 4 El

    Öl

  • 200 g

    Kartoffel

  • 1 El

    Mehl

  • 3 El

    Butterschmalz

  • Für den Forellen-Dip

  • Salz

  • Pfeffer

  • Zucker

  • 150 g

    Magerquark

  • 100 g

    Schmand

  • 2 Tl

    Zitronensaft

  • 80 g

    Forellenfilet, geräuchertes

  • 0.5 Bund

    Schnittlauch

Angaben pro Portion


  • 784

    Kilokalorien

  • 29 g

    Kohlenhydrate

  • 27 g

    Eiweiß

  • 58 g

    Fett