Andrea Thode

Maronen-Tiramisu

60 Min.

Mittelschwer

Nachtisch/Dessert

plus Kühlzeit mindestens 4 Stunden


Tut uns leid, leider ist dein kostenloser Testzugang abgelaufen.

Jetzt Premium Abo abschließen!

Unbeschränkter Zugang. Nur 0,99 Euro monatlich - jederzeit kündbar

  • frei verfügbare Nutzung aller 17.000+ Rezepte unserer Profiköche


  • Schritt-für-Schritt-Anleitung für jedes Rezept


  • stimmengesteuerter interaktiver Kochprozess: audiocooking & Rezepte


  • werbefrei


  • kuratierte Rezeptvorschläge


  • großer redaktioneller Inspirationsbereich


  • Lieblings-Rezepte speichern


  • Zugang zu exklusiven Genuss-News


  • verfügbar auf allen Plattformen und als App im Google Play Store



8

Portionen


  • 4

    Eigelb, Kl. M

  • Vanillemark, von 1 Schote

  • 2

    Eiweiß, Kl. M

  • Salz

  • 12

    Löffelbiskuit

  • 70 g

    Zucker

  • 150 ml

    Espresso

  • 200 ml

    Schlagsahne

  • 4 El

    Brandy

  • 3 El

    Milch

  • 2 El

    Kakaopulver

  • 3 Prisen

    Zimt, gemahlen

  • 3 Blätter

    Gelatine, weiße

  • 40 g

    Puderzucker

  • 250 g

    Mascarpone

  • 300 g

    Marone, gegart und geröstet, siehe Tipp

Angaben pro Portion


  • 435

    Kilokalorien

  • 39 g

    Kohlenhydrate

  • 8 g

    Eiweiß

  • 25 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Espresso mit 50 g Zucker erwärmen, Brandy zugeben und abkühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eigelbe, Puderzucker und Vanillemark mit den Quirlen des Handrührers 5 Minuten cremig-schaumig rühren. Mascarpone zügig unterrühren. Milch erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Milchmischung mit etwas Mascarponecreme verrühren und unter die restliche Mascarponecreme heben. 15 Minuten kalt stellen. Sahne steif schlagen. Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei restlichen Zucker einrieseln lassen. Sahne und Eiweiß abwechselnd unter die Mascarponecreme heben.

  • 2

    Maronen grob hacken, mit 1/3 der Mascarponecreme und 2 Prisen Zimt mischen. Löffelbiskuits mit der gezuckerten Seite nach unten in der Form verteilen und mit Espresso tränken. Erst die Mascarpone-Maronen-Creme, dann die restliche Mascarponecreme darauf verteilen und glatt streichen. Mindestens 4 Stunden abgedeckt kalt stellen. Mit Kakaopulver und restlichem Zimt bestäubt servieren.

Tipp

Hier geht's zum Grundrezept für geröstete Maronen.




Erfahre mehr zu...


Zeit einplanen

plus Kühlzeit mindestens 4 Stunden

Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Maronen-Tiramisu"


8

Portionen


  • 4

    Eigelb, Kl. M

  • Vanillemark, von 1 Schote

  • 2

    Eiweiß, Kl. M

  • Salz

  • 12

    Löffelbiskuit

  • 70 g

    Zucker

  • 150 ml

    Espresso

  • 200 ml

    Schlagsahne

  • 4 El

    Brandy

  • 3 El

    Milch

  • 2 El

    Kakaopulver

  • 3 Prisen

    Zimt, gemahlen

  • 3 Blätter

    Gelatine, weiße

  • 40 g

    Puderzucker

  • 250 g

    Mascarpone

  • 300 g

    Marone, gegart und geröstet, siehe Tipp

Angaben pro Portion


  • 435

    Kilokalorien

  • 39 g

    Kohlenhydrate

  • 8 g

    Eiweiß

  • 25 g

    Fett