Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Thomas Neckermann

Gebratene Saiblingsfiletsauf Erbsenpüree Rezept

60 Min.

Mittelschwer


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


  • Erbsenpüree

  • Pfeffer, aus der Mühle

  • Muskat, frisch gerieben

  • Salz

  • 500 g

    mehligkochende Kartoffel, z. B. Bintje

  • 250 g

    Erbse, tiefgekühlt

  • 200 ml

    Milch

  • 2 Tl

    Wasabi-Paste

  • 20 g

    Butter

  • 100 g

    Zuckerschote

  • 40 g

    Erbsensprossen, ersatzweise andere Sprossen, z. B. rote Rettichsprossen

  • 1 Beete

    Shiso-Kresse

  • Saibling

  • 4

    Saiblingsfilet, mit Haut; à ca. 100 g

  • 1 El

    Zitronensaft, mehr nach Belieben

  • 2 El

    Mehl, zum Bestäuben

  • 2 El

    Butterschmalz

Angaben pro Portion


  • 819

    Kilokalorien

  • 65 g

    Kohlenhydrate

  • 58 g

    Eiweiß

  • 31 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Für das Püree Kartoffeln schälen, waschen, in grobe Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser 20–25 Minuten garen. Die noch gefrorenen Erbsen nach 15 Minuten zugeben und mitkochen. In ein Sieb abgießen, zurück in den Topf geben und kurz ausdampfen lassen. Milch und Wasabi verquirlen, mit der Butter zu den Kartoffeln und Erbsen geben. Alles mit einem Kartoffelstampfer fein zerstampfen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zuckerschoten putzen und entfädeln, waschen und in dünne Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser 4–5 Minuten kochen, in einem Sieb abtropfen lassen. Sprossen abspülen und abtropfen lassen.

  • 2

    Für den Saibling die Filets trocken tupfen und eventuell Gräten mit einer Pinzette entfernen. Filets mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen, in Mehl wenden und überschüssiges Mehl leicht abklopfen.

  • 3

    Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Filets darin von jeder Seite bei starker Hitze kurz scharf anbraten. Saibling, Püree und Zuckerschotenstreifen auf Tellern anrichten. Kresse vom Beet schneiden, zusammen mit den Sprossen über Fisch und Püree streuen, sofort servieren.



Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Gebratene Saiblingsfiletsauf Erbsenpüree Rezept"


  • Erbsenpüree

  • Pfeffer, aus der Mühle

  • Muskat, frisch gerieben

  • Salz

  • 500 g

    mehligkochende Kartoffel, z. B. Bintje

  • 250 g

    Erbse, tiefgekühlt

  • 200 ml

    Milch

  • 2 Tl

    Wasabi-Paste

  • 20 g

    Butter

  • 100 g

    Zuckerschote

  • 40 g

    Erbsensprossen, ersatzweise andere Sprossen, z. B. rote Rettichsprossen

  • 1 Beete

    Shiso-Kresse

  • Saibling

  • 4

    Saiblingsfilet, mit Haut; à ca. 100 g

  • 1 El

    Zitronensaft, mehr nach Belieben

  • 2 El

    Mehl, zum Bestäuben

  • 2 El

    Butterschmalz

Angaben pro Portion


  • 819

    Kilokalorien

  • 65 g

    Kohlenhydrate

  • 58 g

    Eiweiß

  • 31 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>