Du beweist Geschmack 🍉

Du kannst Dir jetzt dein erstes Gratis-Rezept schmecken lassen. Sichere Dir schon hier deinen Premium Zugang. Jetzt abonnieren.

Noch nicht satt gesehen? 🥑

Du hast schon fast alle Gratis-Rezepte aufgebraucht. Schalte Deinen Zugang mit einem Premium-Abo dauerhaft frei. Jetzt abonnieren.

Jetzt ist Schluss mit Genuss 👻

Dies ist Dein letztes Gratis-Rezept. Schließe jetzt ein Premium-Abo ab, um weiterzukochen. Jetzt abonnieren.

Jederzeit kündigen
Du hast schon ein Konto? Dann logge dich hier ein
Florian Bonanni

Thailändisches Rindfleisch-Auberginen-Curry Rezept

160 Min.

Mittelschwer


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.


  • Curry

  • Pfeffer

  • 3

    Schalotte

  • 3

    Knoblauchzehe

  • 3

    grüne Chilischote

  • 6

    Limettenblatt, ersatzweise Kaffirlimettenblätter

  • Salz

  • 80 g

    Ingwer

  • 2 Stangen

    Zitronengras

  • 60 g

    Kokosmilchpulver, z. B. von Tropcai

  • 500 ml

    Kokosmilch

  • 250 ml

    Rinderbrühe

  • 900 g

    Rindertafelspitz, ohne Fettdeckel

  • 8 El

    Öl, z. B. Maiskeimöl

  • 600 g

    Thai-Aubergine, Asia-Laden

  • 1 Bund

    Koriandergrün

  • 2 El

    Fischsauce

  • 3 El

    Limettensaft

  • 1 Tl

    brauner Zucker

  • Beilage und Garnitur

  • Salz

  • 3

    Knoblauchzehe

  • 1

    rote Chilischote

  • 200 g

    Basmati-Reis

  • 8 El

    Öl, z. B. Maiskeimöl

  • 4 Stiele

    Thai-Basilikum

Angaben pro Portion


  • 1032

    Kilokalorien

  • 62 g

    Kohlenhydrate

  • 20 g

    Eiweiß

  • 72 g

    Fett


Zubereitung

  • 1

    Für die Currypaste Ingwer, Schalotten und Knoblauch schälen und grob hacken. Chilischoten, Zitronengras und Limettenblätter waschen. Chilischoten putzen, längs halbieren, entkernen, grob schneiden. Zitronengras und Limettenblätter fein hacken. Alles im Blitzhacker zu einer möglichst homogenen Masse pürieren.

  • 2

    Tafelspitz in ca. 4 cm große Würfel schneiden. 4 El Öl im Bräter erhitzen, Fleisch darin rundum scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und mit der Schaumkelle aus dem Bräter heben. Currypaste in den Bräter geben und bei mittlerer Hitze in ca. 5 Minuten leicht braun rösten. Kokospulver mit 100 ml heißem Wasser verrühren und zugeben. Bei mittlerer Hitze kochen, bis die Flüssigkeit fast vollständig eingekocht ist. Kokosmilch und Brühe zugeben. Backpapier passend zurecht-schneiden und direkt aufs Curry legen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1–2, Umluft nicht empfehlenswert) auf 2. Schiene von unten ca. 2 Stunden garen, bis das Fleisch zart ist.

  • 3

    Inzwischen Auberginen waschen, putzen, halbieren. Auf den Schnittflächen mit Salz würzen, 10 Minuten ziehen lassen, mit Küchenpapier trocken tupfen. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen, Auberginen darin scharf anbraten, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nach 1:40 Stunden Garzeit Auberginen zum Curry geben, unterheben und restliche 20 Minuten mitschmoren.

  • 4

    Reis nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen.

  • 5

    Knoblauch in sehr dünne Scheiben schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen, Knoblauch darin bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Sofort auf Küchenpapier geben, damit die Chips nicht dunkel und bitter werden. Chili waschen, putzen, in feine Ringe schneiden.

  • 6

    Korianderblätter abzupfen, grob schneiden, Curry aus dem Ofen nehmen, 100 ml Schmorflüssigkeit abnehmen und mit dem Koriandergrün in einen hohen Rührbecher geben. Mit dem Schneidstab fein pürieren, zurück in den Topf geben. Curry mit Fischsauce, Salz, Pfeffer, Limettensaft und Zucker abschmecken.

  • 7

    Reis und Curry in Schalen anrichten, mit abgezupften Thai-Basilikumblättern, Knoblauchchips und Chiliringen bestreuen, servieren.




Hey Google, frage essen & trinken nach dem Rezept "Thailändisches Rindfleisch-Auberginen-Curry Rezept"


  • Curry

  • Pfeffer

  • 3

    Schalotte

  • 3

    Knoblauchzehe

  • 3

    grüne Chilischote

  • 6

    Limettenblatt, ersatzweise Kaffirlimettenblätter

  • Salz

  • 80 g

    Ingwer

  • 2 Stangen

    Zitronengras

  • 60 g

    Kokosmilchpulver, z. B. von Tropcai

  • 500 ml

    Kokosmilch

  • 250 ml

    Rinderbrühe

  • 900 g

    Rindertafelspitz, ohne Fettdeckel

  • 8 El

    Öl, z. B. Maiskeimöl

  • 600 g

    Thai-Aubergine, Asia-Laden

  • 1 Bund

    Koriandergrün

  • 2 El

    Fischsauce

  • 3 El

    Limettensaft

  • 1 Tl

    brauner Zucker

  • Beilage und Garnitur

  • Salz

  • 3

    Knoblauchzehe

  • 1

    rote Chilischote

  • 200 g

    Basmati-Reis

  • 8 El

    Öl, z. B. Maiskeimöl

  • 4 Stiele

    Thai-Basilikum

Angaben pro Portion


  • 1032

    Kilokalorien

  • 62 g

    Kohlenhydrate

  • 20 g

    Eiweiß

  • 72 g

    Fett

Weitere Rezepte

Weitere Rezepte

/>