SoraZG

Knoblauch: Kleine Warenkunde


Tut uns leid, leider ist dein kostenloser Testzugang abgelaufen.

Jetzt Premium Abo abschließen!

Unbeschränkter Zugang. Nur 3,99 Euro monatlich - jederzeit kündbar

  • frei verfügbare Nutzung aller 17.000+ Rezepte unserer Profiköche


  • Schritt-für-Schritt-Anleitung für jedes Rezept


  • stimmengesteuerter interaktiver Kochprozess: audiocooking & Rezepte


  • werbefrei


  • kuratierte Rezeptvorschläge


  • großer redaktioneller Inspirationsbereich


  • Lieblings-Rezepte speichern


  • Zugang zu exklusiven Genuss-News


  • verfügbar auf allen Plattformen und als App im Google Play Store


Knoblauch ist in der Küche als würzende Zutat sehr beliebt. Sowohl Geschmack als auch Geruch sind charakteristisch und sorgen manchmal für gespaltene Meinungen. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte rund um Knoblauch.

Knoblauchsorten

Knoblauchzehe

SoraZG

Knoblauch ist eine stark würzende Lauchart und eine der ältesten Kulturpflanzen. Von der Knoblauchpflanze lassen sich nur die walnuss- bis apfelgroßen Zwiebeln verwenden, die 10 bis 12 kleine Brutzwiebeln - auch Zehen oder Klauen genannt - in ihren Hüllen tragen. Die Knoblauchzehen enthalten ein markiges Fleisch in gelblicher Farbe. Es gibt drei Hauptarten von Knoblauch mit weißer, violetter oder roter Haut. Anhand der Kennzeichnung können Sie im Handel zwischen den besonders milden und scharfen Sorten unterscheiden. Zusätzlich zum frischen oder getrockneten Knoblauch gibt es den geräucherten Knoblauch. Verwenden können Sie diesen überall dort, wo zusätzlich zum Knoblaucharoma ein Rauchgeschmack erwünscht ist, wie zum Beispiel in deftigen Gerichten. Der Riesen-Knoblauch ist besonders mild und lässt sich wie Gemüse zubereiten.

Christina Zimmer

Veröffentlicht am 3/14/2011