Joe Bielawa

Schalotten: Warenkunde und Tipps


Wo ist das Rezept? 👀

Deine Gratis-Rezepte sind aufgebraucht. Bekämpfe deinen knurrenden Magen mit einem Premium-Zugang.

Ab 0,75 € pro Woche*

Jederzeit kündigen
Hier erfährst Du mehr zum Thema: Abonnieren mit Google
Du hast schon ein Konto?
Dann logge dich hier ein
😍

Was bekomme ich für mein Geld? 💵

17.000 Rezepte
- Zugriff auf alle Rezepte unserer Profiköche. Gelingen garantiert
Garantiert werbefrei
- Rezepte ohne störende Unterbrechung am PC, Telefon oder Smartspeaker öffnen
Persönliches Kochbuch
- Lieblingsrezepte abspeichern und jederzeit aufrufen
Tipps & Tricks
- Neues und Wissenswertes zu vielen Foodie Themen

* Bei Abschluss eines Jahresabonnements ergibt sich ein effektiver Wochenpreis von 0,75 €. Weitere Punkte entnehmen Sie bitte unseren AGBs.

Die Schalotte zeichnet sich besonders durch ihr fein-mildes Aroma aus. Lesen Sie hier, was sie außerdem von anderen Zwiebeln unterscheidet und wie Sie mit der empfindlichen Schalotte umgehen sollten.

Erkennungsmerkmale

Die Schalotte hat eine bräunliche Schale

Joe Bielawa

Die Schalotte ist unter anderem auch als Askalonzwiebel, Eschalotte oder Eschlauch bekannt. Auf den ersten Blick ist die Verwandtschaft zur gewöhnlichen Küchenzwiebel eindeutig. Bei genauerem Hinsehen erkennt man aber auch die feinen Unterschiede. Zunächst ist die Schalotte um einiges kleiner und ihre Knolle oval bis länglich. Ihre Schale ist in der Regel bräunlich, es gibt aber auch Züchtungen mit gelber oder roter Färbung. Im Inneren findet sich bei allen Sorten das gleiche Bild. Anders als bei einer normalen Zwiebel, besteht eine Schalotte aus der so genannten Mutterzwiebel und einer oder mehreren Tochterzwiebeln.

Empfindliches Aroma

So mild der Geschmack der Schalotte ist, so schnell kann man ihn auch verderben. Wenn Sie die kleine Zwiebel warm einsetzen möchten, sollten Sie immer darauf achten, dass sie nicht braun werden. Das macht sie nämlich bitter. Statt heißem Anbraten sollten sie bei der Schalotte also auf sanftes Dünsten umsteigen. Schwenken Sie die geschälten und nach Wunsch kleingeschnittenen Schalotten am besten nur kurz in Butter oder Olivenöl, bis sie leicht glasig sind ohne braun zu werden. Beachten Sie auch, dass dieser Vorgang bei Schalotten wesentlich schneller passiert als bei anderen Zwiebeln.

Gezielt einkaufen und richtig aufbewahren

Frsiche Schalotten auf dem Markt

daisybush

Im Gegensatz zur robusten Küchenzwiebel, ist die feine Schalotte auch bei der Lagerung recht anspruchsvoll. Sie bevorzugt eine möglichst konstante Temperatur unter 8 Grad Celsius, am besten sogar zwischen 0 und 2 Grad Celsius, und dabei eine Luftfeuchtigkeit von 75%. Gesäuberte Schalotten können bei diesen Bedingungen sogar recht lange, nämlich bis zu einem Jahr, gelagert werden. Allerdings sind diese Klima-Ansprüche in den meisten Haushalten sehr schwer zu erfüllen. Deshalb empfiehlt es sich, die Schalotten nur gezielt und nach Bedarf einzukaufen. So können Sie sicher gehen, dass sie immer einwandfreie Ware verwenden. Zum Glück finden Sie die feinen Zwiebelchen ja auch in jedem Supermarkt oder beim Gemüsehändler.

Sarah Eden

Veröffentlicht am 7/27/2010


Passende Rezepte

Passende Rezepte

/>